^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Verkehrsunfall mit Menschenrettung 18.06.2018

Am 18.06.2018 kurz nach Mitternacht wurde die FF Scheideldorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (Alarmstufe T2) zur Bundesstraße 5 zwischen Weinpolz und Lichtenberg alarmiert.


Umgehend rückten 14 Mitglieder unter der Einsatzleitung von HBI Hermann Kampf mit dem LFA-B und dem Mannschaftstransportfahrzeug aus. Bereits während der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte die Mitteilung, dass sich die Einsatzstelle auf der B5 in der Nähe von Vestenpoppen befinden soll. Als wir dort eingetroffen sind, waren bereits ein Notarzt und die Rettung anwesend und versorgten die eingeklemmte Person.
Nach kurzer Besichtigung der Unfallstelle durch unseren Kommandanten und Rücksprache mit dem Notarzt wurde entschieden, das auf der Beifahrerseite liegende Fahrzeug mittels Seilwinde schonend auf die Räder zu stellen, damit die im Fahrzeug befindliche Person leichter gerettet werden kann. Zusätzlich wurde in der Zwischenzeit gemeinsam mit den Kameraden aus Weinpolz die Einsatzstelle weiter abgesichert und ausgeleuchtet und das hydraulische Rettungsgerät in Stellung gebracht. Nachdem das deformierte Fahrzeug vorsichtig auf die Räder gestellt wurde, konnte die Fahrertür händisch geöffnet werden. Dem verletzten Unfallopfer wurde beim Aussteigen geholfen und dem anwesenden Rettungsdienst übergeben. Nach kurzer Erstversorgung vor Ort wurde das Unfallopfer mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus verbracht.


Anschließend wurde die örtlich zuständige Feuerwehr (FF Vestenpoppen-Wohlfahrts) beim Wegräumen der Wrackteile und beim Binden der ausgetretenen Flüssigkeiten unterstützt. Das Unfallauto wurde vom Wechselladefahrzeug der FF Waidhofen/Thaya geborgen und abtransportiert.


Gegen 01:30 Uhr rückte unsere Wehr wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellte die Einsatzbereitschaft wieder her.
Angemerkt darf noch werden, dass kurz vor Mitternacht viele Einsatzkräften aus Waidhofen/Thaya und Umgebung nach Groß Eberharts zu einem Großbrand  (Alarmstufe B4) ausrücken mussten und daher einige der örtlich zuständigen Feuerwehren dort eingesetzt waren. Dadurch und aufgrund der anfänglich  ungenauen Ortsangaben zur Einsatzstelle wurden auch die benachbarten Wehren aus Weinpolz und Scheideldorf zu diesem Verkehrsunfall in den Nachbarbezirk alarmiert.

   

Folgende Einsatzkräfte waren anwesend:
FF Vestenpoppen-Wohlfahrts,
FF Waidhofen/Thaya,
FF Nonndorf,
FF Windigsteig,
FF Weinpolz und
FF Scheideldorf
weiters
Notarzt und Rettung,
Polizei


Dem Unfallopfer wünschen wir baldige Genesung und bedanken uns bei den eingesetzten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.