^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Entstehungsbrand in Wohnhaus 24.03.2009

Kurz vor Mitternacht wurde Kommandant OBI Hermann Kampf, von einem Bewohner verständigt, da er in seinem Wohnhaus am Ortsrand von Scheideldorf den Geruch von verbranntem Kunststoff bemerkte.

 

Der Kommandant kontaktierte weitere Mitglieder und um 23:52 Uhr konnte man zur angegebenen Adresse ausrücken. Beim Eintreffen am Einsatzort hatte der Hausbesitzer bereits selbständig begonnen, nach einem möglichen Brand zu suchen. Er hatte eine Gipskartonplatte hinter dem Ofen entfernt.

Zum Vorschein kam eine Folie, wie sie bei Fertigteilhäusern gerne als Dampfbremse verwendet wird. Diese Folie hatte, erhitzt durch das Rauchrohr, zu glosen begonnen und auch die darunterliegenden Dämmwolle war bereits aufgrund der Hitzeentwicklung schwarz verfärbt. Geistesgegenwärtig hatte der Hausbesitzer die Folie mit Wasser besprüht, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr halfen noch beim Entfernen der restlichen Platten und kontrollierten Plastikfolie und Dämwolle hinsichtlich weiterer Brandgefahr.

 

Da bereist alle Materialen soweit abegkühlt waren und keine weitere Gefahr bestand, konnte man um 00:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.