^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Mitgliederversammlung 18.01.2013

Freitag um 19:40 eröffnete HBI Hermann Kampf die diesjährige Mitgliederversammlung der FF Scheideldorf.
Er begrüßte die Ehrenfunktionäre EHBI Franz Rabl, EBI Josef Wimmer, EV Franz Höchtl, EVM Martin Hartner Ortsvorsteher OLM Gerald Kampf und Kapellmeister LM Manfred Hochleitner.
Nach der Verlesung der Tagesordnung und dem Totengedanken wurde von HV Manfred Rabl das Protokoll der letzten Sitzung verlesen und einstimmig genehmigt.
 
 
Der Tätigkeitsbericht des Kommandanten zeugte von einem ereignisreichen 2012.
 
Der Mitgliedsstand mit 1.1.2013 beträgt 45 Aktive und 9 Reservisten.
2012 gab es 2 Brandeinsätze und 18 technische Einsätze zu bewältigen.
116 Mitglieder waren insgesamt 169 Stunden ausgerückt gewesen.
Darüberhinaus wurden 62 Übungen durchgeführt
  • Branddienstübungen
  • Funkübungen
  • Atemschutzübungen
  • Gesamtübungen
  • Chargenschulungen
  • Technische Schulungen
  • Unterabschnittsübung
  • KHD-Übung
  • Bewerbsübungen
450 Mitglieder wendeten 850 Stunden für Übungstätigkeiten auf
 
Zusätzliche zu Einsätzen und Übungen konnten 226 Tätigkeiten verzeichnet werden. Hier wurden über 3700 Stunden aufgebracht. Im Vergleich zu 2011 ein Plus an über 1000 Stunden. Dieser Mehraufwand ist auf die umfangreichen Vorbereitungsarbeiten für die Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe und den Florianimarsch.
Neben dem Abschnittsausbildungstag, dem Funklehrgang, der KHD-Übung in der urbanen Übungsanlage am Truppenübungsplatz Allentsteig, der Einsatzleiterschulung, usw. berichtete er auch von der Kommandantentagung.
Aufgrund eines dort gehörten Vortrags appellierte er an alle Lenker von Einsatzfahrzeugen, rechtzeitig das Folgetonhorn einzuschalten, da vor ein paar Monaten ein Einsatzlenker verurteilt wurde, weil er aus Sicht des Richters nicht rechtzeitig vor dem Einfahren in die Kreuzung das Folgetonhorn eingeschaltet hatte.
Höhepunkt seiner Ausführungen waren die Zwettler Bezirksbewerbe, die erstmals in Scheideldorf im Rahmen des traditionellen Feuerwehrkirtags stattfanden. Trotz Platzregen bei Parallelbewerb und Siegerehrung sorgten die Langschläger für gute Stimmung. Erwähnenswert fand er auch, dass erstmals im Bezirk Zwettl eine elektronische Zeitnehmung verwendet wurde, welche von der FF Scheideldorf von einer befreundeten Wehr ausgeliehen wurde.
 
2. Highlight 2012 war zweifelsohne die NÖ Florianiwallfahrt. Ca. 700 Besucher aus ganz Niederösterreich waren nach Scheideldorf gekommen, um auf den 2 verschiedene Strecken zur Andacht bei der Hubertus-Kapelle zu marschieren. Die abschließende Feldmesse wurde im Dorfstadel durch Landesfeuerwehrkuraten Mag. Stephan Holpfer abgehalten. Auch draußen mussten Garnituren aufgestellt werden, da um alle Teilnehmer unterzubringen.
Um das arbeitsreiche Jahr zu beschließen wurde am 20. Oktober eine Feuerwehrfestabschlussfeier abgehalten, um allen Helfern bei den Bewerben und dem Florianimarsch zu danken.
HBI Kampf bot an, dass er bei den monatlichen Probefunk-Terminen für die Anliegen jedes Mitglieds ein offenes Ohr hat und natürlich auch dazwischen telefonisch zu Verfügung steht.
Für die geplante Besuche der LFWS wies er darauf hin, dass nur mehr die neuen Feuerwehrpässe im Scheck-Karten-Format akzeptiert werden.
 
 
Dem Bericht des Kommandanten folgte der Kassabericht des stellvertretenden Leiters des Verwaltungsdienstes VM* Kaburek Klaus.
Die Kassaprüfer LM Herbert Gföller und HFM Christoph Hartner berichteten über die einwandfreie Kassaführung und ersuchten um Entlastung des Kassiers, welche von der Versammlung einstimmig angenommen wurde.
LM Gföller schied aus, da er schon das 2. Jahr die Kassa geprüft hat. Als neuer Kassaprüfer wurde ELM Johann Rabl bestimmt
 
Bericht von Atemschutzwart BI Jürgen Kaburek:
Die 3 Atemschutzgeräte hatten im vergangenen Jahr ihre Grundüberholung. Ohne Reparatur können sie noch bis 2021 eingesetzt werden. 10 Pressluftflaschen wurden überprüft.
Jedes Gerät hat ca. 30,5 Betriebsstunden. Auf dem Gebiet Atemschutz wurden 2012 folgende Aktivitäten durchgeführt:
  • Anlegeübung,
  • Türöffnung Übung,
  • Übung mit Wärmebildkamera,
  • Abschnittsübung in Pölla,
  • Einsatz in Schönfeld.
  • Schulung für Füllberechtigung.
Da nur 10 untersuchte Atemschutzträger zu Verfügung stehen, ersuchte er die restlichen der  21 Mitglieder mit Atemschutzausbildung die Untersuchung durchführen zu lassen, damit wieder mehr taugliche Atemschutzgeräteträger zu Verfügung stehen. Er dankte für die Zusammenarbeit und animierte die Probefeuerwehrmänner und Feuerwehrmänner, auch das Modul Atemschutz zu absolvieren.
 
Bericht über die Bewerbsgruppe HFM Christoph Hartner:
Er konnte 2012 2 neue Mitglieder in der Wettkampfgruppe begrüßen. Es gab zahlreiche Positionswechsel. In der Bronze-Besetzung blieb nur 1 Position gleich. Aufgrund dieser großen Umstellungen waren mehr Übungen notwendig. Insgesamt wurden 42 Übungen gemacht. Das solch Fleiß belohnt wird zeigt der 1. Platz in Bronze A beim Bezirksbewerb in Scheideldorf mit einer Zeit von 33,57 Sekunden. Auch in Silber A konnte mit dem 1. Platz im Abschnitt und dem 2. Platz im Bezirk ein beachtliches Ergebnis erzielt werden.
Von 11 Bewerben wurde außer bei den Landesbewerben überall Pokale gewonnen. Bei den LFLB wurde in Bronze A der 116. Platz und in Silber der 26. Rang erreicht. In Silber war man mit dieser Platzierung die beste Gruppe des Bezirk Zwettls.
Da HFM Hartner erst 2012 mit der Leitung der Wettkamfgruppe betraut wurde, bedankte er sich im Namen der WKG bei seinem Vorgänger BI Jürgen Kaburek mit einer Urkunde. Unter seiner Führung konnte die Teilnahmen an den Bundesbewerben in Wien, der 5. und der 12. Platz bei Landesbewerben und der 5. Platz beim Fire-Cup verzeichnet werden.
 
 
Zu den Bewerben berichtete Kommandant Kampf, dass manche Feuerwehren ev. wieder den Sonntag für die Abhaltung in Betracht ziehen. 2013 bleiben aber die Bewerbe nach wie vor am Samstag. Um die Bewerbsteilnahmen zu forcieren, besteht die Überlegung, dass man zumindest an 2 Abschnittsbewerben teilnehmen muss, um bei den Bezirksbewerben starten zu dürfen. Diese Überlegung führte zu einigen Diskussionen unter den Anwesenden.
 
Sachbearbeiter Nachrichtendienst LM Herbert Gföller:
Lobte Teilnahme an den Funkübung, ersuchte aber um mehr Teilnahme beim monatlichen Probefunk. Als Termin für die nächste Funkschulung kündigte er den 28. Jänner 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus an.
 
Bericht Öffentlichkeitsarbeit FT René Hartner:
2012 stellte auch aus Sicht der Öffentlichkeitsarbeit ein ereignisreiches Jahr dar. Insgesamt wurden 2012 37 Berichte auf der Homepage veröffentlicht. Bewerbe und Florianimarsch wurde auch in den Lokalen Printmedien entsprechend publiziert. Besonders freut es den Webmaster, dass er im August und September 2012 jeweils über 5000 Besucher in einem Monat verzeichnen konnte.
 
Bericht Fahrmeister BM Roland Kaburek:
Er berichtete über die gefahrenen Kilometer der Fahrzeuge und die Betriebsstunden der technischen Geräte. BM Kaburek ersuchte um mehr Bewegung der Fahrzeuge und Ankauf einer Seilwinde, um für die steigende Anzahl an technischen Einsätzen gerüstet zu sein.
 
Bericht Zeugmeister OLM Gerald Kampf:
Er berichtete von einer Umorganisation der Spinde, damit im Einsatzfall das Ausrüsten schneller von Statten gehen kann. Ersuchte um Ankauf von Einsatzjacken und Überhosen für die Atemschutzgeräteträger.
 
Neben den üblichen Beschlüsse über die Abhaltung des Feuerwehrkirtags (2013 am 25. + 26. Mai) und der Aufstellung einer Bewerbsgruppe wurde auch über den Ankauf einer Seilwinde abgestimmt. Da Abstimmung fiel klar für den Ankauf dieses technischen Geräts aus. Da der Kommandant schon entsprechende Angebote eingeholt hatte, konnte man sich auf eine elektrische 5,4t Winde mit 35m Seil einigen.
Beförderungen und Auszeichnungen:
LM Johann Prem feiert demnächst seinen 65 Geburtstag. HBI Kampf gratulierte ihm sehr herzlich und dankte für sein Engagement. Er wird in den Reservestand versetzt und zum ELM ernannt.
 
 
HFM Christoph Hartner wurde zum LM und Gruppenkommandant der 3. Gruppe ernannt.
 
 
PFM Michael Hochleitner und PFM Andreas Stocklasser wurden zum Feuerwehrmann befördert.
 
 
Darüberhinaus begrüßte HBI Kampf LM Reinhard Binder, der mit 21. Juli 2012 von der FF Germanns zu Scheideldorf übergetreten ist.
 
Nach der Bekanntgabe der neuen Einsatzleiter-Liste wurden Übungsplan und Funkproberuf-Plan für 2013 ausgegeben.
Vorankündigung für FULA, FLA Gold und der Truppmannausbildung wurden gemacht.
 
 
Da die kommende Unterabschnittsübung in Scheideldorf im April abgehalten werden soll, wurde zum Überlegen von möglichen Einsatzszenarien aufgerufen. Auch sollen sich die Mitglieder auch überlegen, wer bei den Ausbildungsprüfungen Löscheinsatz und Atemschutz mitmachen möchte.
 
Einige weitere Verlautbarungen wurden gemacht:
2013 soll es wieder Kindernachmittag geben, nachdem leider ein Jahr pausiert werden musste, weil sich 2012 kein passender Termin zwischen den Veranstaltungen gefunden werden konnte.
 
Die BAZ sucht Funker, damit der Betrieb aufrechterhalten werden kann.
Die Schadstoffgruppe des Abschnitts Allentsteig sucht interessierte Kameraden.
2013 soll ein Erste-Hilfe-Auffrischungskurs im Feuerwehrhaus abgehalten werden.
 
Auch eine Feuerlöscherüberprüfung wird es vermutlich im November 2013 geben.
 
 
HBI Franz Rabl in seiner Funktion als Ehrenkommandant gratulierte dem Kommando zu dem gelungenen Jahr 2012 und bedankte sich bei allen Kameraden für die geleistete Arbeit.
 
Um 21:37 schloss Kommandant HBI Hermann Kampf die Mitgliederversammlung 2013 mit einem „Gut Wehr!“
 
Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.