^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Mitgliederversammlung und Wahl des Kommandos 15.01.2016

Wie schon in den Vorjahren lud auch im heurigen Jahr das Kommando der Freiwiligen Feuerwehr Scheideldorf am Freitagabend zur Mitgliederversammlung. Zahlreiche Aktive, Reservisten und unterstützende Mitglieder waren der Einladung gefolgt.


Da in diesem Jahr auch die Wahl des Kommandos durchgeführt werden musste, waren auch BGM Franz Gressl und Ortsvorsteherin Silivia Riedl-Weixelbraun in den Sitzungssaal des Scheideldorfer Feuerwehrhauses gekommen.
Um 19:35 Uhr konnte Kommandant HBI Hermann Kampf die Mitgliederversammlung eröffnen. Sein besonderer Gruß galt dem Bürgermeister, den Ehrendienstgraden und der Orstvorsteherin. Auch die Obmänner des Dorferneuerungsvereins, des Verschönerungs- und Fremdenverkehrsvereins und die Patinnen wurden sehr herzlich begrüßt.


Nach der Verlesung der Tagesordnung wurde beim Totengedenken dem Ehrenkommandanten EHBI Karl Kowatsch gedacht, der von 1973 bis 1985 die Wehr leitete.


Der Bericht des Kommandanten begann mit dem Mitgliederstand von 45 Aktiven, 8 Reservisten und 57 unterstützenden Mitgliedern und gab einen umfassenden Rückblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Bei 15 Einsätze, 74 Übungen und zahlreichen andere Tätigkeiten wie Abschnittsausbildungstag, Floriani-Wallfahrt, Abschnittsfeuerwehrtag, Geburtstagsfeiern, Feuerlöscher- und Hydrantenüberprüfung,... wurden insgesamt 3427 Stunden aufgewendet. Die Auswechselung der Schläuche beim hydraulischen Rettungsaggregats sowie diverse Wartungsarbeiten im Feuerwehrhaus und Dorfstadl wurden ebenso erwähnt.
Abschließend bedankte sich der Kommandant Hermann Kampf bei allen Mitglieder der Wehr, insbesondere bei den Mitgliedern des Kommandos BI Jürgen Kaburek, HV Manfred Rabl und VM* Klaus Kaburek für das Engagement im vergangenen Jahr.

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Bericht über die Kassengebarungen durch VM* Kaburek. Die Kassaprüfer SB Stefan Kampf und EV Franz Höchtl bestätigten die ordnungsgemäße Kassaführung und ersuchten um Entlastung des Kassiers, was einstimmig genehmigt wurde. SB Kampf war bereits 2x Kassaprüfer und musste ausscheiden. Ihm folgt LM Rudolf Datler als neuer Kassaprüfer.


Als 5. Tagesordnungspunkt folgten die Berichte der Sachbearbeiter:


Sachbearbeiter für Atemschutz BI Jürgen Kaburek berichtete über den Ausrüstung von 3 Atemschutzgeräte mit 18 Pressluftflaschen und den damit durchgeführten Übungen.


Leiter der Bewerbsgruppe LM Christoph Hartner konnte auf ein sehr erfolgreiches Bewerbsjahr zurückblicken, bei dem zur Vorbereitung 60 Übungen durchgeführt und ca. 1200 Stunden aufgewendet wurden. Er konnte von der Spannung bei der Bezirkswertung berichten, mit Rückstand, Aufholen, Kopf an Kopfrennen und schlussendlich Sieg in Bronze und Silber bei der Bezirkswertung und damit Florian in Silber A zum 3. Mal. Auch über die Landesbewerbe, mit der Qualifikation für den nächsten Fire-Cup, dem 8. Platz in Silber + Pokal, und dem 3. Platz am Fire-Cup – trotz Umstellung wegen des Muskelfaserrisses eines Kameraden.
Auch die Qualifikation für die Bundesbewerbe in Kapfenberg 2016 in Bronze und Silber mit dem jeweils 13. Platz von Niederösterreich. Sein Dank galt besonders den engagierten Wettkampfgruppenmitglieder mit dem Ersuchen auch im heurigen Jahr wieder fleißig zu Üben.

Der Bericht über die Öffentlichkeitsarbeit von FT DI (FH) René Hartner gab einen Überblick über die Berichtsanzahl auf der Homepage und die jeweiligen Besucheranzahl auf den beliebtesten Beiträgen.

Fahrmeister BM Roland Kaburek konnte von 16 Ausfahrten mit dem LFA-B und 61 Ausfahrten mit dem MTF berichten. Gemäß den Ausführungen befindet sich auch die Abschleppachse in ordnungsgemäßen und einsatzbereiten Zustand, ebenso die technischen Geräte wie Tragkraftspritze, Stromerzeuger und hydraulisches Rettungsgerät.

Zeugwart HLM Gerald Kampfs Bericht beinhaltete den Ankauf von preiswerten Overalls von einem Bezirk, bei dem von grüner auf blauer Einsatzbekleidung umgestellt wurde.

Der Sachbearbeiter für den Nachrichtendient SB Stefan Kampf berichtete von der ordnungsgemäßen Funktion der Sirenensteuerung und dem Stand der ausgebildeten Funker.

 

Bei dem Tagesordnungpunkt "Beförderungen" startete man mit der offiziellen Angelobung von Manuel Kaburek, Florian Jaucker und Alexander Wögerer.

Marvin Kaburek und Florian Jaucker, welche bereits im Herbst die Truppmann-Ausbildung erfolgreich absolviert hatten wurden vom PFM zum FM befördert.

     

OFM Mathias Etzler wurde zum HFM und VM* Klaus Kaburek zum HVM befördert.

     

Abschließend wurden LM Johann Rabl und HBM Franz Berndl in den Reservestand versetzt.

Nach einem kurzen Rückblick über die Periode mit der Erfindung des Abschnittsausbildungstags, der Durchführung des Floriani-Marsches in Scheideldorf, dem Kreuz aus Leitern und Schläuchen, welches der Landesfeuerwehrschule übergeben wurde und Angelobung von 7 neuen Kameraden in den letzten Jahren, bedankte sich HBI Hermann Kampf nach seiner 2. Periode für die Unterstützung und legte seine Funktion zurück, womit auch alle weiteren Funktion innerhalb Wehr erloschen waren.


Der Vorsitz wurde nun von BGM Franz Gressl übernommen, der gemäß dem neuem Feuerwehrgesetz vom jüngsten und dem ältesten Chargen LM Christoph Hartner und HLM Gerald Kampf bei der Wahl unterstützt wurde. Als Wahlvorschlag wurde Hermann Kampf schriftlich eingereicht. In Reihenfolge des Wählerverzeichnisses wurden die Stimmen abgegeben.


Von 41 abgegebenen Stimmen waren 40 Stimme für den Wahlvorschlag Hermann Kampf. Eine Stimme war ungültige. BGM Gressl gratulierte HBI Kampf, welcher die Wahl annahm.


Als nächstes war die Wahl des Kommandantstellvertreters an der Tagesordnung, für welche der Wahlvorschlag Jürgen Kaburek eingegangen war.
Von 41 abgegebenen Stimmen waren 40 Stimme für den Wahlvorschlag Jürgen Kaburek. Eine Stimme war ungültige. BGM Gressl gratulierte BI Kaburek, welcher ebenfalls die Wahl annahm.


Nach der Angelobung gratulierte BGM Gressl zu diesem tollen und eindeutigen Wahlergebnis.


HBI Hermann Kampf übernahm wieder den Vorsitz und bedankte sich ebenfalls für das entgegengebrachte Vertrauen.

Für den Verwaltungsdienst wurden vom Kommandanten wieder Manfred Rabl und Klaus Kaburek vorgeschlagen, was von der Vollversammlung einstimmig angenommen wurde. 

Für die weiteren Funktionen wurden folgende Kameraden eingeteilt:
Atemschutz: BI Jürgen Kaburek
Nachrichtendienst: SB Stefan Kampf
Öffentlichkeitsarbeit: FT René Hartner
Ausbildung: HV Manfred Rabel
Fahrmeister: BM Roland Kaburek
Zeugmeister: HLM Gerald Kampf

Zugskommandant: BM Roland Kampf
Zugtruppkommandant: HLM Gerald Kampf
Gruppenkommandant: FT René Hartner
Gruppenkommandant: EVM* Martin Hartner
Gruppenkommandant: LM Christoph Hartner

Die Einsatzleiterliste wurde entsprechend aktualisiert:
HBI Hermann Kampf
BI Jürgen Kaburek
HVManfred Rabl
BM Roland Kaburek
HLM Gerald Kampf
EVM* Martin Hartner
FT René Hartner
LM Christoph Hartner

Als vorletzter Tagesordnungspunkt standen die Beschlüsse auf dem Programm:
Für den Kirtag am 28.-29. Mai. mit der Band Basix wurde einstimmig gestimmt.
Das selbe Abstimmungsergebnis gab es für die Bewerbsgruppe und auch die Autobus-Reise am 10. September nach Kapfenberg zu den Bundesfeuerwehrleistungsbewerben.

 

Unter Allfälliges gratulierte HBI Kampf EHLM Josef Hochleiter zum 76. Geburtstag und FM Dominik Jaucker zum 16. Geburtstag, welchen sie in den nächsten Tagen feiern würden.

BGM Fanz Gressl fand abermals sehr lobende Worte für das Feuerwehrkommando, dem Wahlergebnis und überhaupt der gesamten Wehr.

Da es keine weiteren Wortmeldungen gab, schloss der neue und alte Kommandant HBI Hermann Kampf um 21:55 die diesjährige Mitgliederversammlung mit einen "Gut Wehr"!

Bei einer kleinen Stärkung gab es noch einen Fotorückblick über die Feuerwehr-Ereignisse im Jahr 2015 ehe noch bis in die Nacht hinein munter weiter diskutiert wurde.

 

 

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.