^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Feuerwehr-Kirtag in Scheideldorf 28.+29.05.2016

Bei herrlichem Wetter konnte im heurigen Jahr der 41. Feuerwehr-Kirtag in Scheideldorf durchgeführt werden.


HBI Hermann Kampf konnte unter anderem Bürgermeister Franz Gressl, Ortsvorsteherin Silvia Riedl-Weixelbraun und stellvertretend für alle Feuerwehrfunktionäre EBR Gottfried Kaindl begrüßen. Auch der Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen alle Gäste auf das Herzlichste willkommen zu heißen und er danke auch der Scheideldorfer Wehr für das immerwährende Engagement.


Nach der Eröffnung sorgten wie schon in den letzten beiden Jahren die Gruppe Basix für Stimmung und gute Laune.
Dank der angenehmen Temperaturen füllte sich der Dorfstadl rasch und trotz des langen Wochenendes, bei dem auch zahlreiche andere Feste wie zum Beispiel in Waidhofen/Thaya veranstaltet wurden, war der Kirtag sehr gut besucht.


Eine Überraschung gab es auch für die Bewerbsgruppe:

HBI Christian Stefan von der FF Wartberg, dem Veranstalter des Manharsberg-Cup, kam persönlich nach Scheideldorf um das "Namensschild" für den Wanderpreis des Cups, die "gläserne Traube" welche im heurigen Jahr von den Scheideldorfer Wettkämpfen gewonnen wurde zu überreichen.

 

Auch eine Hochzeitsgesellschaft verschlug es nach Scheideldorf, wo munter weitergefeiert wurde...

   

Auch nachdem Braut und Bräutigam das Fest längst schon wieder verlassen hatten, hatten die Wettkampfgruppen-Mitglieder hinter der Bar noch jede Menge zu tun, um die Gäste zu versorgen.

 

Vermutlich aufgrund des Schönwetters gab es auch Sonntag großen Besucherandrang. Die hl. Messe und der Frühschoppen wurde in diesem Jahr vom Musikverein Großhaselbach musikalisch umrahmt. Dank des gut eingespielten Teams in der Küche konnte auch diese große Gästeanzahl versorgt werden.

Am Nachmittag leerte sich zusehends der Dorfstadl, so dass langsam auch für die Scheideldorfer die Ruhe an diesem arbeitsamen Wochenende einkehrte.

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.