^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Mitgliederversammlung 31.01.2020

Am. 31.01.2020 veranstaltete die FF Scheideldorf wie üblich am Freitagabend ihre jährliche Mitgliederversammlung.

HBI Kampf konnte neben Bürgermeisterin Silvia Riedl-Weixelbraun die Ehrenfunktionäre EBI Josef Wimmer, EV Franz Höchtl und EVM* Martin Hartner begrüßen. 

 

Sein besonderer Gruß galt auch dem jüngsten anwesenden Feuerwehr-Mitglied Lukas Kaburek, welcher neues Mitglied der Feuerwehrjugend in Göpfritz ist.

Nach der Verlesung der Tagesordnungspunkte und dem Totengedenken an Patin Rzihauschek und OLM Nemec, welche erst vor kurzem von uns gegangen sind, konnte HVM Manfred Rabl das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlesen.

   

Im Anschluss folge der Tätigkeitsbericht des Kommandanten.

HBI Kampf berichtet den Mitgliederstand - 46 Aktive, 12 Reservisten, 55 unterstützende Mitglieder.

Bei 19 Einsätzen wurden insgesamt 326h geleistet. Bei 66 Übungen 1803 Stunden, bei 225 sonstigen Tätigkeiten 2996h - insgesamt also 5125h im Dienst für die Bevölkerung

Als besondere Einsätze hob der Kommandant den KHD-Einsatz in Annaberg und den Brandeinsatz im ehemaligen Gasthaus Nessler hervor.

Im Anschluss folgte der Kassabericht von HVM Klaus Kaburek. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass in den letzten 6 Jahren 18.000 Euro für die persönliche Schutzausrüstung aufgewendet wurden. Die Kassaprüfer OFM Simon Lindtner und EVM* Martin Hartner befanden die Kassa für in Ordnung. Die Entlastung der Funktionäre wurde einstimmig angenommen.

 

Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Bericht der Sachbearbeiter. Hier machte BI Jürgen Kaburek mit dem Antemschutz den Anfang.

Der Bericht beinhaltete Informationen über einen Brandeinsatz, eine Geräteüberprüfung und den Leistungstest, welcher durchgeführt wurde; des Weiteren wurde darauf hingewiesen, dass 2020 wieder eine Atemschutz-Untersuchung notwendig sei und sich die Atemschutzgeräteträger dazu beim Bezirksfeuerwehrarzt einen Termin ausmachen sollen. 2021 müssen neue Atemschutzgeräte angeschafft werden.

Als nächstes folgte der Bericht vom Gruppenkommandant der Bewerbsgruppe OLM Christoph Hartner.
Seine Ausführungen beinhalteten die Anzahl der Übungen sowie die Plätze in der Bezirkswertung und den Landesfeuerwehrleistungsbewerbe.

   

Besonders hervorgehoben wurden folgende Platzierungen:

  • 2. Platz Thayatal-Cup in Raabs
  • 1. Platz Manhartsberg-cup
  • 5 1. Plätze bei den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben
  • Bezirkwertung Bronze 1. Platz + Wanderpreis hl. Florian zum 3. Mal und damit endgültig.
  • LFLB Bronze 11. Platz
  • LFLB Silber 43. Platz
  • Qualifikation für Bundesbewerbe in Bronze und Silber. St. Pölten

Da OLM Hartner die Leitung der Wettkampfgruppen an OFM Michael Hochleitner übergab, danke der Kommandant ihm für sein jahrelanges Engagement, welches der Grundstein für den Erfolg der Wettkampfgruppe der letzten 8 Jahre war und überreichte eine Dankesurkunde. Auch die Mitglieder der Wettkampgruppe bedankten sich mit einer Urkunde.

 

SB Stefan berichtete beim Nachrichtendienst von 34 Funkern und der kommenden Funkübung am 23.10.2020.

FT René Hartner listete die Besucherzahlen der Homepage auf, auf der 2019 Berichte von 10 Bewerben, 11 Einsätzen, 4 Schulungen und 9 sonstigen Tätigkeiten veröffentlicht wurden.

OBM Roland Kaburek zuständig für Fahrzeuge und Geräte informierte über die Stundenaufwendungen der Ausrüstung und gab den Hinweis nur mehr Premium Diesel zu verwenden.

HLM Gerald Kampf, der ebenfalls nochmal auf die große Investition in Einsatzbekleidung der letzten 6 Jahre hinwies, berichtete des weiteren über eine durchgeführte Inventur der Spinde und der Desinfektion der Einsatzhelme.

Folgende Beschlüsse wurden einstimmig getroffen:

  • Kirtag 20.+21. Juni 2020 (Musik Samstag: Hotdogs, Siegerehrung bei den AFLB MV Scheideldorf, Sonntag: MV Großhaselbach)
  • Aufstellen einer oder zwei Bewerbsgruppe(n)
  • Ankauf von Poloshirts für FF-Mitglieder und Helfer beim Kirtag
  • Bewerbsgruppe 1 oder 2

 

Einer der letzten Punkte waren die Beförderungen:

FM Marvin Kaburek wurden zum OFM befördert.

EV Franz Höchtl wurde in den Reservestand versetzt.

   

Ehe der Komandant die Versammlung mit einen "Gut Wehr!" schloss, dankte BGM Silvia Rield-Weixelbraun der FF Scheideldorf für ihr außerordentliches Engagement und der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

   

Nach dem Essen gab es die mittlerweile zur Tradition gewordenen Fotopräsentation. Im Anschluss daran wurde noch bis in die frühen Morgenstunden über verschiedene Themen philosophiert.

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.