^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Bilder aus 2018:

ehrung40.jpg

2 Gruppen, 2 Pokale beim AFLB in Großgöttfritz 02.06.2018

Das erste Mal seit fast 20 Jahren konnte die FF Scheideldorf wieder mit 2 Bewerbsgruppen an einem Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb teilnehmen. Der diesjährige Beginn der Saison führte die Scheideldorfer Wettkämpfer nach Großgöttfritz

 

Scheideldorf 1 war in folgender Formation in Bronze A an den Start:

GK Marvin Kaburek  
MA René Hartner ME Patrick Stocklasser
ATF Andreas Stocklasser ATM Simon Lindtner
WTF Reinhard Binder WTM Christoph Hartner
STF Jürgen Kaburek STM Michael Hochleitner

Das Kuppeln verlief ohne Probleme, so dass man auf eine gute Zeit hoffen konnte. Leider ging beim Aufdrehen des Verteilers etwas Zeit verloren, so dass die Zeit erst bei 33,2 Sekunden gestoppt werden konnte.

Da man damit nur ein wenig schneller war als die kurz zuvor gelaufenen Merkenbrechtsern musste man beim Staffellauf Vollgas geben. Leider klappten 2 Übergaben nicht ideal, so dass man mit 54,26 Sekunden um 2 Zehntelsekunden langsamer war als die Kameraden aus der Gemeinde. In Summe hatte man doch 9 Hundertstel Vorsprung und konnte sich so den 1. Platz sichern.

 

Scheideldorf 2 trat in folgender Besetzung an:

GK Stefan Kampf  
MA Alexander Wögerer ME Florian Jaucker
ATF Andreas Rabl ATM Alexander Buchmayer
WTF Lukas Kohl WTM Dominik Hirtl
STF Manuel Kaburek STM Manuel Schmied

Bei ihrem ersten Antreten konnten die Nachwuchswettkämpfer eine Angriffszeit von 42,4 Sekunden. Leider war keine Schlauchreserve im Bereich der TS was zusammen mit einem verlorenen Schlauchträger 15 Fehler brachte. Beim Staffellauf wurde eine Zeit von 60,16 erreicht, was insgesamt den 10 Platz in der Gästewertung brachte.

   

Da das Wetter weiterhin sehr unbeständig schien, machten sich sofort beide Gruppen wieder in Silber an den Start:

Scheideldorf 1 zog folgende Positionen:

GK Micheal Hochleitner  
MA Reinhard Binder ME Jürgen Kaburek
ATF Patrick Stocklasser ATM Christoph Hartner
WTF Simon Lindtner WTM René Hartner
STF Marvin Kaburek STM Andreas Stocklasser

Obwohl das Kuppeln sehr gut lief folgten kurz darauf einige Probleme. Bei "Saugleitung zu Wasser" öffnete sich das letzte Kupplungspaar, was mit 20 Fehlern bestraft wurde. Außerdem war der Maschinist bei "Angesaugt" nicht mit dem Schlüssel auf der Knacke sondern am Gummi des Schlauches, was auch 10 Fehler gab. Zu allem Übel gab es für den Wassertrupp noch 5 Fehler für einen unvollständig ausgelegten Druckschlauch.

Mit 35 Fehlern welche zur Zeit von 42,4 Sekunden addiert werden mussten und einem Staffellauf - bei dem man nicht mehr viel riskierte - mit 55,62 blieb lediglich der 7. Platz.

 

Scheideldorf 2 hatte folgende Formation ausgelost:

GK Manuel Schmied  
MA Dominik Hirtl ME Lukas Kohl
ATF Manuel Kaburek ATM Alexander Buchmayer
WTF Alexander Wögerer WTM Stefan Kampf
STF Florian Jaucker STM Andreas Rabl

   

Beim Löschangriff konnte eine ausgezeichnete fehlerfreie Zeit von 45,9 Sekunden erreicht werden.

Mit der guten Zeit als Motivation konnten sich die jungen Scheideldorfern auch beim Staffellauf erheblich steigern und trotz des mittlerweile eingesetzten Regens 58,62 Sekunden erreichen.

Mit dieser Leistung konnten die jungen Feuerwehrmänner bei ihrem ersten Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb den 3. Platz und einen Pokal in Silber erkämpfen. 

   

   

Auch BR Karl Kainratz und Abgeordneter Franz Mold gratulierten ganz herzlich!

   

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.