^Back To Top

Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf

Bilder aus 2018:

Kohl_Ernst_60.jpg

AFLB in Großweißenbach 01.06.2019

Nachdem man sich bei den Bewerben des Horner Bezirks am Vormittag gut aufgewärmt hatte, machte man sich auf, um nach Möglichkeit auch im Zwettler Bezirk eine ähnlich gute Leistung abzurufen.

 

Da die Gewitterwolken etwas um den Bewerbsplatz kreisten machte man sich gleich in der üblichen Formation an den Start:

GK Marvin Kaburek  
MA René Hartner ME Patrick Stocklasser
ATF Andreas Stocklasser ATM Simon Lindtner
WTF Stefan Kampf WTM Christoph Hartner
STF Jürgen Kaburek STM Michael Hochleitner

Da man vor allem eine fehlerfreie Leistung haben wollte ging man nicht letztes Risiko beim Kuppeln. Mit 32,97 Sekunden wurde die Angriffszeit vom Schlauchtruppführer gestoppt. Da die Bewerter nichts zu beanstanden hatten ging man fehlerfrei und zufrieden zum Staffellauf. Hier gab es ein paar kleine Probleme bei den ersten zwei Übergaben, so dass die Stoppuhr erst bei 53,83 Sekunden stehen blieb. 413,20 Punkte ergaben Platz 1 in der Gästewertung und waren auch die Höchstpunkteanzahl des heutigen Tages.

   

 

Scheideldorf 2 ging auch in der gewohnten Formation in den Bewerb:

GK Florian Jauker  
MA Alexander Wögerer ME Marcel Lindtner
ATF Andreas Rabl ATM Alexander Buchmayer
WTF Lukas Kohl WTM Dominik Hirtl
STF Manuel Kaburek STM Manuel Schmied

Die Nachwuchswettkämpfer boten eine sehr gute Leistung, so dass die Angriffszeit mit 36,21 Seukden gestoppt werden konnte. Allerdings gab es zweimal 5 Fehler für unvollständig ausgelegte Druckschläuche. Beim Staffellauf konnte eine Zeit von 57,51 erreicht werden. 396,28 Punkte ergaben Platz 7 in der Gäste Wertung.

 

Scheideldorf 1 ging nach einer kleinen Pause in Silber an den Start und zog folgende Positionen:

GK Michael Hochleitner  
MA Patrick Stocklasser ME Stefan Kampf
ATF Andreas Stocklasser ATM Christoph Hartner
WTF Jürgen Kaburek WTM Simon Lindtner
STF Marvin Kaburek STM René Hartner

Auch wenn die gezogene Formation nicht so ideal war wie die am Vormittag - die erbrachte Leistung ließ sich trotzdem sehen. In 36,10 Sekunden konnte der Angriff fehlerfrei erledigt werden. Der 4. Staffellauf des Tages ging dann doch schon etwas an die Substanz, so dass man eine Sekunde langsamer war als in Bronze und 54,83 Sekunden bis ins Ziel brauchte. 409,07 Punkte brachten aber trotzdem den 1. Platz im Silber-Klassement.

   

Auch Scheideldorf 2 ging in Silber natürlich an den Start und zog folgende Positionen:

GK Alexander Wögerer  
MA Manuel Kaburek ME Alexander Buchmayer
ATF Florian Jauker ATM Lukas Kohl
WTF Manuel Schmied WTM Andreas Rabl
STF Dominik Hirtl STM Marcel Lindtner

Der Angriff wurde in 47,24 Sekunden absolbiert. Allerdings war ein Schlauch nicht komplett ausgerollt gewesen, was mit 5 Fehler geahndet wurde. Beim Staffellauf konnte man sich gegenüber Bronze um einiges steigern und war 56,89 Sekunden im Ziel. 390,87 Punkte ergaben wie in Bronze den 7. Platz.

   

Nach der Siegerehrung feierten beide Gruppen gemeinsam die guten Leistungen des heutigen Tages und die 4 ersten Plätze, die bei den Bewerben in Japons und Großweißenbach erkämpft werden konnten.

Copyright © 2013. Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf  Rights Reserved.