Blue Flower

Um 19:01 Uhr wurde am Samstagabend von der Bezirksalarmzentrale zur Unterabschnittsübung in Scheideldorf alarmiert.

 

Folgende Übungsannahme wurde herangezogen:

Im Steinbruch der Firma Mülleder war ein Kind in einer Förderanlage eingeklemmt und auch der Vater, der es befreien wollte wurde von Gesteinsbrocken eingeklemmt. Die per Handy gerufene Mutter wollte rasch zu Hilfe eilen, hatte aber bei der Anfahrt ein Kollision mit einem anderen Fahrzeug. In beiden Fahrzeugen gab es eingeklemmte Personen; ein Fahrzeug kam auf der Böschung zu stehen, der Unfallgegner kam am tiefsten punkt des Steinbruchs zu stehen.

 

Die zuerst am Unfallort eintreffende FF Scheideldorf sicherte die Unfallstelle ab während von Einsatzleiter BI Jürgen Kaburek die Lage erkundet wurde. Eine Einsatzleitung wurde eingerichtet und Lotsen für die weiteren Einsatzkräfte entsandt.

Die Mannschaft des LFA-B wurde mit der Rettung der Personen aus dem ersten Fahrzeug beauftragt.

Die Mannschaft des RLFA und des LFA Göpfritz wurde mit der Menschenrettung aus dem 2. Fahrzeug betraut.

Die danach ankommende FF Weinpolz musste einen Brand löschen, der sich am Motor der steckengebliebenen Förderanlage gebildet hatte. Danach wurden die Kameraden der FF Merkenbrechts unterstützt, welche vom Einsatzleiter den Auftrag bekamen, Vater und Kind aus der Förderanlage zu befreien.

Zur besseren Darstellung der Lage waren zusätzlich zu einer Puppe, 6 Statisten im Einsatz, die schon im Vorfeld mit entsprechenden Verletzungen "geschminkt" wurden.

Um die Zusammenarbeit mit den Rettungskräften zu üben, waren auch 3 Rot Kreuz Fahrzeuge mit 7 Mitgliedern vor Ort, welche sich um die Versorgung der Verletzten kümmerten. Da für dieses große Schadensszenario die Rot Kreuz Kräfte nicht ausreichend gewesen wären, wurden auch Feuerwehrkameraden zur Betreuung herangezogen. Besonders schwierig machte es ihnen dabei ein unter Schock stehender Mann, der mehrmals sich aus der "Beobachtung" löste und lauthals am Einsatzort für Unruhe sorgte.

 

Alle Aufgaben wurden hervorragend gemeistert und beide Übungsbeobachter - ABI Karl Kainrath und HBI Hermann Kampf hatten lobende Worte für die Einsatzkräfte.

 

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Göpfritz, Merkenbrechts und Weinpolz sowie den Mitgliedern des RK Allentsteig. Unser besonderer Dank gilt den Statisten, die ihre frei Zeit geopfert haben und der Firma Mülleder, die uns den Zugang zum Gelände ermöglichte.

 

Weitere Fotos finden sie in der Galerie unter der Kategorie Übungen.