Blue Flower

Der diesjährige Abschnittsausbildungstag des Abschnitts Allentsteig wurde im Unterabschnitt Göpfritz 2 bei der FF Kirchberg abgehalten. Wie schon in den Vorjahren galt es auch im heurigen Jahr wieder 4 Stationen zu absolvieren.


Bei der Station Atemschutz, welche jeweils von 2 Feuerwehren gleichzeitig beübt wurde, galt es eine Menschenrettung aus einem verrauchten Gebäude durchzuführen - eine Feuerwehr im Erdgeschoss, eine im Obergeschoss. Da die Annahme ohne Brand im Innenraum war, konnten die Feuerwehren ohne Löschleitung vorgehen und mussten nur die Rettungsleine zur Sicherung des Rückwegs mitnehmen. Die Aufgabe wurde von allen gemeistert und am unweit eingerichteten Atemschutzsammelplatz konnten alle Atemschutzgeräteträger gleich ihre Flaschen wieder füllen lassen.

    

    


Bei der Station Schadstoff wurde der neu überholte Schadstoffcontainer des Zwettler Bezirks präsentiert. HBI Werner Hammer und LM Steinbauer von der FF Zwettl Stadt hatten den Container mittels WLFA zum Kirchberger Hauptplatz gebracht und erklärten alle Gerätschaften. Die anwesenden Feuerwehr-Kameraden zeigten sich beeindruckt von den Möglichkeiten des Containers, mit dem in Summe ca. 100.000 Liter verschiedenster Flüssigkeiten aufgefangen werden können. Auch Pumpen mit Schläuchen für die verschiedensten Flüssigkeiten, Schutzanzüge und Bindemittel sind im Container gelagert.

    
Das Übungs-Quartett vervollständigte die Station SPA200, welche von den Mitgliedern der FF Göpfritz betreut wurde. Allen Kameraden wurden die technischen Kenndaten, Inbetriebnahme und Einsatzmöglichkeiten der Pumpe, welche eine von zwei im Zwettler Bezirk ist, erklärt.

Nach der Abschlussbesprechung, bei der BR Sigi Ganser, ABI Karl Kainrath und BGM Franz Gressl den Kameraden für Ihren Einsatz und die aufgebrachte Zeit danken, gab es noch eine kleine Stärkung, ehe die Feuerwehren wieder einrückten und die Einsatzbereitschaft herstellten.