Blue Flower

Am Donnerstagmorgen wurde die Wehr telefonisch zu einer Fahrzeugbergung gerufen.

 

Auf dem Weg in die Arbeit kam eine Scheideldorferin auf der Verbindungsstraße zwischen L75 und L65 zwischen Allentsteig und Thaua zu folgender Szene.

Ein PKW war aufgrund des gefrierenden Regens von der Straße abgekommen und im Straßengraben gelandet. Um das Fahrzeug aus dem Graben zu bergen, hatte war ein vorbeikommender Traktor stehen geblieben. Da gerade die Bergungsarbeiten vorbereitet wurden stand der Traktor mitten auf der Straße.

 

Wegen unzureichender Absicherung der Unfallstelle, erreichte die Lenkerin aus Scheideldorf vollkommen überrascht das betroffene Straßenstück.

Beim Bremsen kam sie aufgrund der eisigen Fahrbahnoberfläche ins Schleudern; zuerst Richtung linken Straßengraben, ehe sie dann rechts über eine Böschung in denn Graben rutschte und mit einem Baum kollidierte.

 

Es war gut, dass sie alleine im Fahrzeug war, denn die rechte Fahrzeughälfte wurde sehr stark eingedrückt, sodass ein eventueller Beifahrer nur mehr mit hydraulischen Rettungsgerät befreit hätte werden können.

Die Lenkerin blieb zum Glück ohne Verletzungen und ersuchte die FF Scheideldorf um den Abtransport des Totalschadens.

2 Kameraden machten sich mit LFA-B und Abschlepp-Achse auf den Weg. An der Kreuzung zur L75 wurde noch OBI Hermann Kampf aufgelesen, dessen Arbeitsplatz - die Straßermeisterei Allentsteig - nur wenige hundert Meter vom Einsatzort entfernt lag.

 

Nach ordnungsgemäßem Absichern der Einsatzstelle wurde der verunfallte Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn gezogen und auf die Abschlepp-Achse verladen. In Scheideldorf wurde das Unfallfahrzeug hinter dem Feuerwehrhaus abgestellt, wo es demnächst als Übungsobjekt für die nächste technische Übung dienen wird.