Blue Flower

Am Abend des 30. November 2021 kam es aufgrund des starken Schneefalls und des Windes zu Schneeverwehungen und glatten Straßenverhältnissen. Daher blieben auch am Berg in Richtung Allwangspitz zwei ausländische LKW hängen und konnten nicht mehr weiter.


Von einer Privatperson wurde unser Kommandant OBI Patrick Stocklasser über diese Situation informiert. Umgehend wurden einige Mitglieder unserer Wehr mittels stillen Alarm benachrichtigt. Gegen 17:30 Uhr rückten insgesamt 11 Mitglieder mit dem LFA-B und dem MTF zur Einsatzstelle auf der LB 2 aus.

   


Dort angekommen waren schon Mitglieder der FF Göpfritz/Wild anwesend und sicherten die Unfallstelle ab. Nach kurzer Lageerkundung wurde beschlossen den vorderen LKW mittels Abschleppseil wegzuziehen. Zwischenzeitlich wurde bereits von Polizeibeamten aus Allentsteig die LB 2 im Bereich des Kreisverkehrs Allwangspitz gesperrt. Die aus Scheideldorf kommenden Fahrzeuge konnten von unseren Mitgliedern an der Einsatzstelle vorbeigelotst werden. Der vordere LKW wurde mit dem LFA-B problemlos weggezogen und konnte nach dem Kreisverkehr selbstständig weiterfahren.


Währenddessen kam ein Räumfahrzeug des Straßendienstes und räumte den angewehten Schnee von der Fahrbahn. Somit wurden die Bergearbeiten wesentlich erleichtert. Der 2. LKW war schon etwas in Richtung Straßengraben gerutscht und hing im Straßenbankett. Um ein Abrutschen zu verhindern wurde dieser LKW vorsichtig in Richtung Straßenmitte gezogen. Nachdem dies geschehen war, wurde auch dieser LKW mit unserem LFA-B bis zum Kreisverkehr abgeschleppt und konnte dann seine Fahrt selbstständig fortsetzen. 

   

Nachdem alle eingesetzten Geräte verstaut waren, rückten wir um ca. 18:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein und konnten die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 


Abschließend möchten wir uns bei den Kameraden aus Göpfritz/Wild, den anwesenden Polizeibeamten und den Mitarbeitern des NÖ. Straßendienstes für die gute Zusammenarbeit bedanken.